Unser Rezept zum Fest: Beef mit Feigensenfsoße

Was passt besser zum Fest der Liebe als ein Gericht aus herzhaften und süßen Zutaten. Zaubern Sie dieses Jahr ein Gericht aus saftigem, langsam gegartem Beef mit einer feinen Feigensenfsoße und überraschen Sie die Geschmackssinne Ihrer Gäste.

Diese Zutaten benötigen Sie:

600 g Beef aus der Hüfte
2 EL Feigensenfsoße
250 g Zwiebeln
300 g Knollensellerie
2 Karotten
2 EL Olivenöl, gemischt mit etwas Zitronensaft
2 EL Tomatenmark
400 ml Fleischfond
150 ml Rotwein
Salz, Pfeffer

Und so wird es zubereitet:

1. Stellen Sie das Beef rechtzeitig raus, damit es Zimmertemperatur annimmt. Heizen Sie den Backofen auf 120°C vor. Vierteln Sie die Zwiebeln und schneiden Sie Karotten und Sellerie in Würfel. Kurz vor dem Braten salzen Sie das Beef.

2. Geben Sie die Hälfte des Öl-Zitronensaft-Gemisches in einen Bräter. Erst, wenn das Öl richtig heiß ist, kommt das Beef in den Bräter. Braten Sie es rundum scharf an und stellen Sie es anschließend, mit Alufolie zugedeckt, bei Seite.

3. Jetzt kommen Zwiebeln, Karotten und Sellerie zusammen mit dem restlichen Öl-Zitronensaft-Gemisch in denselben Bräter und braten Sie das Gemüse goldbraun an.

4. Löschen Sie es mit einem Schuss Rotwein ab und kochen ihn etwas ein. Anschließend kommt der restliche Rotwein mit dem Fleischfond zusammen in den Bräter. Legen Sie nun das Fleisch in den Bräter und bestreichen es mit der Feigensenfsoße.

5. Nun kommt der Bräter für ca. 2 ½ Stunden auf mittlerer Schiene in den Ofen. Die Fleischkerntemperatur sollte 70°C betragen. Ein Tipp: Benutzen Sie zur Überprüfung der Fleischkerntemperatur ein Stechthermometer.

6. Fast fertig: Nachdem Sie den Bräter aus dem Ofen geholt haben, schmecken Sie das Gemüse mit Salz und Pfeffer ab. Schneiden Sie das Beef in 1 cm dicke Scheiben und servieren es gemeinsam mit dem Gemüse.

Wir wünschen guten Appetit!